Wer ist der beste Schachspieler der Welt: Ich habe die besten zusammengestellt

Ein Bild von einem surrealen Schachbrett

Wolltest du schon immer wissen, wer eigentlich der beste Schachspieler der Welt ist? In diesem Artikel gehen wir auf die Frage ein. Außerdem erkläre ich dir, warum es zur Ermittlung des besten Spielers, die Elo-Zahl benötigt! Mit diesen Informationen bist du bestens gerüstet.

Um was handelt es sich bei der Elo-Zahl und wie wird diese fürs Schachspielen berechnet?

Das objektive Wertungssystem wurde erst im Jahr 1970 eingeführt. Arpad Elo war es, der eine neue Wertung für den Weltschachverband wünschte. Jedem Spieler wurde eine Wertung zugeordnet. Diese kann sich nach jedem Sieg und Verlust eines anderen Spielers verringern oder erhöhen. Hat ein Spieler die Elo-Zahl 2700, wird dieser inoffiziell als Super-Großmeister gefeiert. Leider gab es das System früher nicht, deswegen könnten die heutigen Schachspieler nicht mit jenen verglichen werden, die vor 1970 spielten und mittlerweile verstorben sind.

Alle Schachweltmeister haben eine Gemeinsamkeit, die einen wichtigen Faktor darstellt

Fast alle Weltmeister des Schachs begannen früh mit dem Schach spielen. Dazu zählen zum Beispiel Paul Morpha, Garry Kasperov, Jose Raul Capablanca und Bobby Fischer. Außerdem handelt es sich um eine starke Männerdomäne. Julit Polgar aus Ungarn war bislang die einzige Frau, die als Schachspielerin berühmt wurde.

Nun stell ich dir die besten 5 Spieler nach Elo Zahl vor – all jene Spieler, die ab 1970 gewertet wurden

Wie erwähnt, ältere Gewinner sind hier nicht gelistet, weil sich das System erst 1970 verändert hat. Nach wie vor sind diese 5 Weltmeister im Schach.

  1. Magnus Carlsen (Norwegen) mit der Elo Zahl 2853
  2. Garri Kasparov (Russland) mit der Elo Zahl 2851
  3. Fabiano Caruana (USA) mit der Elo Zahl 2844
  4. Lewon Aronjan (Armenien) mit der Elo Zahl 2830
  5. Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich) mit der Elo Zahl 2819

Hier folgen die 5 besten Schachspieler der Geschichte vor der Elo-Wert Bewertung

Da der Elo-Wert erst vor rund 50 Jahren eingeführt wurde, wäre es unfair, die ehemaligen Weltmeister nicht zu erwähnen. Schach wird bereits seit dem 6. Jahrhundert gespielt. Dies besagen zu mindestens die Aufzeichnungen, wahrscheinlich spielt man es viel länger. Ich kann euch nicht sagen, wann die Profis Weltmeister waren. Aber ich nenne euch zu mindestens die Namen der Top 5.

  1. Garri Kasparov (Russland)
  2. Bobby Fischer (USA)
  3. Willhelm Steinitz (Österreich)
  4. Paul Morphy (USA)
  5. Emanuel Lasker (Deutschland)

Ein einziger taucht direkt zweimal auf der Liste auf, die Rede ist von Garri Kasparov. Dementsprechend kann man sagen, dass er als Schachlegende gilt, schließlich hat er es über einen langen Zeitraum geschafft, unter den Top 5 zu landen. Die Reihenfolge wird je nach Medium unterschiedlich aufgestellt. Deswegen kann man nicht wirklich sagen, wer nun der Weltmeister ist.

Fakt ist, diese fünf Spieler gehören auf jeden Fall zu den besten weltweit und dies seit den 70igern und teilweise bereits länger. Laut den beiden Listen fällt auf, dass es außergewöhnlich viele Spieler aus den USA gibt, die dieses Spiel dominieren. Man darf gespannt, wie es weiter geht. Tipp: Die derzeitige ELA Nummer 1, ist unter dem Magnus Carlsen Twitter Account zu finden. Wer ihm folgen möchte, kann dies tun. Enjoy!

Menu